Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
hibiskus.info ist verbunden mit heim.de
Diese Domain können Sie evtl. kaufen oder mieten. Bitte informieren Sie sich unter www.klasse-domains.de
hibiskus.info ist verbunden mit azalee.info

BRCA-Test.de

Chance zur BrustkrebsRisiko-Erkennung

Am Brustkrebs (Mammakarzinom) sterben mehr Frauen, als an irgendeiner anderen Krebserkrankung. In Deutschland erkrankt jede achte bis zehnte Frau im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs! Die meisten Brustkrebserkrankungen sind zwar "spontan", es gibt aber auch eine erbliche Veranlagung. Bei solchen erblich vorbelasteten Menschen ist die Gefahr, an Brustkrebs zu erkranken, sehr hoch, sie liegt bei Frauen dann bei etwa 80% (nach anderen Angaben ca. 65%),

Mit dem BRCA-Test kann ermittelt werden, ob eine erblich bedingte Veranlagung zur Erkrankung an Brustkrebs besteht. Der Test ist also eine Möglichkeit, schon lange vor dem Ausbruch einer Brustkrebserkrankung Aufschluss zu erhalten über das Risiko einer Erkrankung.

Der Test besteht in einer Blutuntersuchung, die - sofern sie vom behandelnden Arzt für ärztlich notwendig gehalten wird (was i.d.R. der Fall sein wird, wenn in der Familie ein erhöhtes Brustkrebsrisiko bekannt ist) - auch von der Krankenkasse bezahlt wird. Aus ethischen Gründen gibt es die Möglichkeit zum BRCA-Test erst nach der Volljährigkeit.

Der BRCA-Test dient nur der Entdeckung veränderter Gene. Ist er positiv (d.h. es wird eine Gen-Veränderung nachgewiesen) ist die Gefahr einer Brustkrebserkrankung sehr hoch. Es sollte dann darüber beraten und entschieden werden, welche Massnahmen gegen den Ausbruch der Krankheit zu ergreifen sind. Im mindesten Fall wird man dann die Intervalle einer Früherkennungs-Untersuchung verkürzen, im Extrem kann man über die prophylaktische Amputation der Brust nachdenken - ein sehr tiefgreifender Einschnitt, der aber - solange der Krebs noch nicht ausgebrochen ist - erträglich sein dürfte (zumal die Brust dann auch wieder "aufgebaut" werden kann.)

Für welche Form der Krankheitsprophylaxe man sich entscheidet, wird man von Fall zu Fall sorgfältig prüfen müssen. Auf jeden Fall aber sollte man den Arzt auf die noch relativ junge Möglichkeit des BRCA-Tests hinweisen, wenn eine erbliche Vorbelastung (z.B. wegen Erkrankung von Eltern, Grosseltern, Tanten oder Geschwistern) zu befürchten ist.

Bis zur Fertigstellung unserer WebSite über den BRCA-Test und Möglichkeiten zur Brustkrebs-Prophylaxe können wir Sie leider nur an unsere Werbepartner verweisen. Sollten Sie hier nicht fündig werden, wird Ihnen dieses "Google"-Suchfeld helfen:

Die Angaben auf dieser WebSite sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben kann jedoch nicht übernommen werden.

Die wichtigsten mit dieser Seite verbundenen Projekte sind
urlaubsseiten.de meine-krankheit.de heimtierseiten.de schwaebische-alb.de waren.de madeiraurlaub.de holsteinische-schweiz.de reiseland-mecklenburg.de geschaeftskontakte.de
Weitere Projekte erreichen Sie über verbundene_seiten.html und verbundene_seiten_2.html

Das Impressum finden Sie unter hitworld.de

nach oben